Zu Gast bei Johann, Peter und Marie
Bustour durch die Kirchenregion Stargard

Alle zwei Jahre bietet die Kirchenregion Stargard zum Tag des offenen Denkmals eine Bustour durch ihr Gebiet an, mal durch den nördlichen Teil, mal durch den südlichen. In diesem Jahr ist der Schwerpunkt anders gesetzt. Auch der Termin hat sich etwas verschoben.

Charakteristisch für den Osten Mecklenburgs ist die große Anzahl von Kirchen. 66 sind es allein in der Kirchenregion Stargard. Viele von ihnen konnten seit der Wende saniert werden, andere dämmern im Dornröschenschlaf vor sich hin. Auch die scheinbar unscheinbaren sind Zeugen einer ereignisvollen Geschichte.

Diese zum Sprechen zu bringen ist das Ziel der Bustour. Waren es bei den beiden letzten Fahrten vor allem die Dorfkirchen, die das Interesse der Mitreisenden weckten, sind es in diesem Jahr die Kirchen in den Kleinstädten Burg Stargard, Friedland und Woldegk. Im Unterschied zu den Kirchen auf dem Land sind die Stadtkirchen jeweils einem Namenspatron gewidmet: Maria stand der Kirche St. Marien in Friedland Pate, Petrus der St.-Petri-Kirche in Woldegk. Und die Stadtkirche in Burg Stargard erhielt am 24. Juni 1992, dem Johannistag, ihren Namen St.-Johannes-Kirche.

Erster Höhepunkt ist der Gottesdienst um 10 Uhr in der St.-Johannes-Kirche Burg Stargard mit Chor und Posaunenchor. Anschließend gibt es Wissenswertes zum Bauwerk, zur Pilgerkapelle und zum Kirchplatz zu erfahren.
Nach dem Mittagessen wird der St.-Petri-Kirche in Woldegk ein Besuch abgestattet. Hier erwarten die Besucher eine Kirchenführung und ein kleines Konzert. Wer mag, kann auch den Turm besteigen.

In Friedland ist die Stärkung bei Kaffee und Kuchen vorgesehen. Im Anschluss daran erfolgt die Führung durch die Kirche St. Marien. Zum krönenden Abschluss lässt Kantorin Susanne Beutner die Orgel erklingen.
Anders als in den Jahren zuvor findet die Fahrt nicht am Tag des offenen Denkmals statt, sondern eine Woche später, am 17. September. Der Bus startet um 9 Uhr in Friedland und fährt über Woldegk (9.30 Uhr) nach Burg Stargard. Zwischenhalte auf den Dörfern sind möglich. Dasselbe gilt für die Heimfahrt, die auf der gleichen Route wie am Vormittag erfolgt. Gegen 17 Uhr sollte der Bus wieder in Burg Stargard sein.

Christian Rudolph


17. September

10.00 Uhr Burg Stargard
13.00 Uhr Woldegk
14.30 Uhr Friedland

Beitrag: 20 Euro (Ermäßigungen sind möglich. Bitte sprechen Sie Pastorin Pell-John an.)

Anmeldeschluss:
31. August

Anmeldung an:
Heike Lohmann, Tel. 039603-20754
heike.lohmann@elkm.de